Über 3G

3G – drei Generationen

So wirklich selten ist diese Konstellation ja nun nicht. Wie oft liest man, dass Häuser gesucht werden, wo Leute mit Kind und Großeltern ihren Platz haben. Das Mehrgenerationsleben hat überaus viele Vorteile; diese hier aufzuzählen würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen, aber eines sei gesagt: Die Familie bei sich zu haben, ist ein Segen. Alle unter einem Dach. Für viele klingt das verlockend. Ein Dach? Wir haben sogar zwei! Eddy und Mathilde mögen vielen von euch bekannt sein aus den Blogs Alles auf Anfang, bitte, in dem Zeenat über das „Neustarten, sich entdecken und leben“ bloggt und Living my dreams, der „Blog ums Reisen, Leben und Mittelaltermärkte – auch für nicht mehr ganz junge Menschen“ von Ute. Bisher sind wir unsere eigenen Wege gegangen, Wege voller Steine und Abzweigungen, die uns vom Weg abkommen lassen haben. Aber die nächste Zeit dürft ihr an unserem gemeinsamen Projekt teilhaben. Auch um unsere eigenen Blogs werden wir uns in gewohnter Weise kümmern. Denn uns ist unsere Eigenständigkeit genauso wichtig wie die Gemeinsamkeit in der Familie.

Die Idee

Viele verrückte Ideen entstehen aus Träumereien und abendlichem Rumgeblödel. Wenn Mutter und Tochter gemeinsam träumen, kommen die wahnwitzigsten Traumbilder heraus. Eines dieser Traumbilder hat uns verdammt noch mal einfach nicht losgelassen. Überwintern in Südeuropa. Klingt super verlockend, oder? Auch auf diesem Wege werden wieder einige Steine liegen, aber wir werden gemeinsam aus den Steinen eine Brücke bauen. Eine Brücke, die uns mit denen verbindet, die wir selten sehen können. Eine Brücke, die uns zu Menschen führt, denen wir auf unserer Reise begegnen. Eine Brücke, die uns Sicherheit gibt, wenn die Straße einmal nicht passierbar ist.

Da wir keinen Wohnsitz mehr in Deutschland haben und uns im Ausland aufhalten, ist Alina nicht mehr schulpflichtig. Da uns Bildung aber trotzdem unheimlich wichtig ist, werden wir alle relevanten Fächer unterwegs unterrichten. homeschooling wird für uns ein großes Thema sein. Wir werden verschiedene Lehrmethoden ausprobieren und darüber berichten.

Wer sind wir überhaupt?

UteIch bin Ute, die Mutter und Oma. Mein Traum ist es schon seit langer Zeit, in meinem Wohnmobil zu leben und durch die Weltgeschichte zu reisen. Teilzeitnomadin bin ich ja schon recht lange – seit über 10 Jahren ziehe ich von Mittelaltermarkt zu Mittelaltermarkt. Ein bisschen feige war ich aber auch und habe halt immer nur geträumt.

Und nun kam halt irgendwie dieses gemeinsame Träumen – und als meine Tochter mit der Idee rausrückte, war ich natürlich Feuer und Flamme.

Meine Aufgaben sind übrigens das Fotografieren, die Finanzen und ab und an werde ich sicher auch ein paar Blogbeiträge schreiben.


 

ZeenatIch bin Zeenat, die zweite der 3Generationen. Auf unserer Reise werde ich nicht nur Tochter und Mutter sein, auch Lehrerin, Hundebespaßerin und Fahrerin gehört zu meinen Aufgaben. Ich liebe die verschiedensten Landschaften und könnte stundenlang Sonnenauf- und Untergänge sehen.

Mein Grund für dieses Abenteuer: ich möchte lernen, meinen Horizont erweitern, mich selbst kennenlernen und wirkliche Qualitätszeit mit meinen Lieben verbringen.


 

Hallo, ich bin Alina. Ich bin die 3. Generation und ich freue mich tierisch auf das Abenteuer. Ich male und singe sehr gerne und habe ein großes Interesse was Pferde betrifft. Ich werde meine Freunde ziemlich vermissen, aber ich habe ja noch Whatsapp und Skype…hoffentlich werde ich Wildpferde sehen oder irgendwas anderes was in der Wildnis lebt ^-^ ich fahre auf Mittelaltermärkte seitdem ich 2 Jahre alt bin und es macht mir bis jetzt immer noch Spaß. Dort habe ich eigentlich immer was zu tun, weil ich immer jemanden zum Spielen finde, oder ich mal was tun muss was mit den Haushalt zutun hat, was eigentlich nicht so schlimm ist …ich kann immer noch nicht glauben was mich erwartet, denn es wird so schön werden und es ist ja echt ein Traum der sich jetzt erfüllt.


Freya

Mein Name ist Freya. Ich bin in Bulgarien geboren und kam nach mehreren fiesen Besitzern endlich zu meiner Familie. Eigentlich bin ich kein richtiger Hund. Ich bin mehr so wie eine Katze, ich höre nur wenn ich will und Mäuse jagen gehört zu meinen Hobbys. Mein allerliebstes Spielzeug ist allerdings der Stein. Dafür tue ich alles, sogar hören ♥ In meinem Rudel fühle ich mich richtig wohl. Auch wenn meine Töchter schon selbst fast erwachsen sind, habe ich immer noch das Sagen.


Im Hintergrund bin ich, Thor der Rudelführer ( unter den Vierbeinern natürlich nur). Auch ich komme ursprünglich aus dem Tierheim. Ich war aber noch ein Baby, kann ich mich also gar nicht mehr an die Zeit erinnern. Da ich der einzige Mann hier bin, passe ich sehr auf mein Hunde-/Menschenrudel auf. Meine Hauptaufgabe dieser Reise wird also sein, meine Familie vor jeglichen Gefahren zu schützen. Und diese Weiberhorde bei Zaum zu halten wird echt anstrengend werden!

Vorne, das bin ich, Mara. Ich bin am 21.1.15 geboren und die Tochter von Freya und Thor. Ja, Zeenat hat die Kraft von einem Rüden wahrlich unterschätzt, der zu einer willigen Dame möchte. Nun, das ist mein Glück, denn sonst wären ich und meine 7 Geschwister nicht da. Ich bin die zickigste aus dem ganzen Wurf, außerdem kaue ich gerne. Und zwar alles, was mir zwischen die Kiefer kommt.


 

Ich bin Lene, die erstgeborene Tochter von Freya und Thor, natürlich auch  am 21.1.15 geboren. Ich war nicht nur die Erste, sondern auch die Kleinste des ganzen Wurfes. Die Kleinste bin ich immer noch, aber durchsetzen kann ich mich auch – oder erst recht. Mein Frauchen ist Ute und bei uns in Mathilde ist es natürlich etwas ruhiger als bei der ganzen anderen Bande in Eddy.


 

Du darfst diesen Beitrag sehr gerne teilen...Share on FacebookTweet about this on Twitter

14 Kommentare

  1. Ihr habt unseren Traum ein Stück wahr gemacht. Danke

    • Hallo Natascha,
      und wir haben mit Euch wieder tolle Menschen kennengelernt, die uns hoffentlich ein weites Stück begleiten.
      Ganz liebe Grüße von
      Zeenat, Alina und Ute

  2. „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen“ !
    Ihr habt Euch, genau wie ich seit nunmehr 14 Monaten, diesen Traum erfüllt und das finde ich toll !!
    Viele Menschen würden gern diesen „Traum“ leben, jedoch finden sie dann immer ein „aber ich muss ja….. “
    Viel, viel Glück auf Eurem Weg, dem ich hier auf Eurem Blog gern folge.
    Liebe Grüße
    Herbert ( HerbieonTour)

    • Lieber Herbie,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. Da auch Du einen tollen Blog schreibst, habe ich Dich gleich mal in unserem neuen Beitrag erwähnt und verlinkt.
      Liebe Grüße
      Ute

  3. wilfried hillmer

    euren Traum einfach zu leben find ich einfach toll -unsere Tochter ist inzwischen 25 und wer weiß wenn wir sie damals gefragt hätten – wir waren auch immer Camper — Zeit ihres Lebens im Urlaub und am WE immer im Wohnwagen –viel Glück noch -war schön euch mal LIVE zu sehen..

    • Hallo Willi,
      Ihr lebt doch auch heute euren Traum und eure Tochter vielleicht irgendwann mal ihren eigenen. Wir freuen uns sehr, Dich und Deine Frau persönlich kennengelernt zu haben.
      Liebe Grüße
      Zeenat, Ute und Alina

  4. Hallo ihr Lieben!!
    Ich drück euch die Daumen für eucher Vorhaben
    Leben eucher Leben wir ihr es meint Leben zu mußen!!
    Ganz liebe grüße aus der schön Lüneburg Heide ☺☺

  5. Hallo Ihr Drei,
    eine spannende Idee. Finde ich toll, dass drei Generationen so zusammenhalten und das gemeinsam unternehmen. Werde Eure Geschichte verfolgen. Auf Living my dreams war ich auch schon. Ute, du warst nicht zufällig auf dem Mittelaltermarkt in Kastellaun / Hunsrück?
    Liebe Grüße
    Renate

    • Hallo Renate,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Das freut uns natürlich riesig, dass Du uns weiterhin folgen willst. Auf dem Mittelaltermarkt in Kastellaun war ich noch nicht – ist der empfehlenswert?
      Liebe Grüße
      Ute

  6. Hallo Reisefreunde,

    Zum Thema Kind aus der Schule nehmen schreibe ich nichts, das sollte man den Eltern selbst überlassen. Allerdings sollte man sehr genau auf das Kind hören und auf die Wünsche eingehen, so machen wir es zumindest und fahren bislang gut damit.

    ich wollte euch einen Tipp mit auf dem Weg geben, aber nun seid ihr schon fast in Spanien …. bin also leider zu spät.
    Werde euch aber weiter begleiten und bin sehr gespannt auf eure Erlebnisse – Portugal ist eines der Länder auf meiner Wunschliste, daher bin ich besonders gespannt 😉

    Gute Reise weiterhin

    Liebe Grüße

    Elly aus dem Münsterland
    von elly-unterwegs.de

  7. Hallo Ihr Lieben,
    was bin ich begeistert. Mehrgenerationen-Leben und Begegnungen mit anderen und unterschiedlichen Menschen, ist für ein gelungenes Aufwachsen und für unsere Seele SOOO wichtig.
    UND ich bin sicher, dass Ihr in der Vergangenheit eben nicht vom Weg abgekommen seid. Sonst wärt Ihr jetzt nicht zusammen auf diesem Euren Weg. Und auch das kann in einiger Zeit, ein paar Jahren wieder anders sein. Großartig.
    Alles Liebe auf Eurem Weg.
    Astrid <3

    • Deine Worte sind Balsam für unsere Seelen. Es ist alles so furchtbar aufregend, auch nagt natürlich der ein oder andere Zweifel zeitweilig an einem. Aber mit so lieben Worten wie deinen wissen wir, es ist alles richtig!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *