Oropesa

Ein paar Kilometer vor Oropesa von der N340 abfahren, kommt man nach ein paar Kreisverkehren direkt an den Strand. Stehen kann man dort wunderbar, offiziell ist campen erst am Strand verboten, am Parkplatz war kein Hinweisschild zu sehen. Der Strand besteht überwiegend aus Kieselsteinen und ist nicht direkt an die Hotels rechts angebunden. links gibt es einen Campingplatz, den man aber so nicht einsehen kann. Wären rechter Hand nicht die ganzen hässlichen Hotelklötze zu sehen, wäre der Platz ein wirklicher Traum – schaut man aber nur noch links, ist er es sogar!

Das Kunstwerk ist bereits von der N340 zu sehen

SAM 1810

Der Blick aus der Windschutzscheibe

SAM 1749

Erstmal pausieren

SAM 1746

Sonnenaufgang hinter den Wolken

SAM 1768

 

Du darfst diesen Beitrag sehr gerne teilen...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *